Personel

Liebesbrief an mich | 100 Dinge, die ich an mir liebe

Gerade stehen wir noch vor dem Gebäude, das für mich einmal so viel Vorankommen, Selbstvertrauen und Zufriedenheit bedeutet hat, wir tauschen unsere neusten Vorkommnisse und ich meine letzten Gedanken aus, genießend die kühle Novembersonne. “Du hast vergessen auf dich zuhören. Du vergisst gerade, was du alles geschafft hast und wie toll du bist.” Verlegen blinzele ich aus den Sonnenstrahlen, auf den Boden.

If this is the only life, then why I am not just doing everything I want to do. How you love yourself is how you teach other to love you.“
James Franco


Hi kleine Maus,

Let’s talk about something, something important. Ich liebe deine Empathie, Menschen gegenüber. Ich liebe dein Verständnis für so viele Situationen und Gedanken. Ich liebe es wie du dich in Menschen hineinversetzen kannst. Ich liebe deine Fürsorge und ich liebe deine Loyalität. Hast du dich für etwas entschieden und ins Herz geschlossen, stehst du bedingungslos dahinter – no matter what! Ich liebe deine Kreativität und ich liebe deine Verspieltheit. Ich finde deine Begeisterungsfähigkeit für die kleinsten Dinge ganz fabelhaft. Stundenlang kannst du dich mit der größten Bewunderung dem Farbspiel des Sonnenuntergangs hingeben, dem ersten Tau seine Berechtigung zusprechen, das kleine Café an der Ecke ist ja auch so süß eingerichtet und findest du nicht auch, dass die Dame eben so unheimlich nett war. Oh schau mal, der Stein. Ich liebe es, dass du dich stundenlang in etwas verlieren kann. Ich liebe deine Verträumtheit. Ich liebe deine Romantik, auch wenn du diese niemals zugibst. Ich liebe deine Auffassung von Freundschaft und Liebe. Und ich liebe deine Fähigkeit einen Schritt auf andere zugehen zu können und einzustecken. Ich finde deine Tiefgründigkeit ganz toll. Ich bewundere dich immer wieder wie du dich in stundenlangen Gesprächen verlieren kannst. Ich mag deine philosophische Ader. Ich liebe deine Lösungsorientierung. Ich liebe deinen Perfektionismus, wer tief stapelt, landet auch tief. Ich liebe deinen Kundenorientierung. Und ich liebe deine Motivation und Hartnäckigkeit, du wärst niemals da wo du jetzt stehst, hättest du auf all die anderen gehört und hättest aufgegeben und nicht für das gekämpft was dir wichtig ist. Ich bewundere deinen Ehrgeiz. Ich liebe dein Organisationsgeschick und gleichzeitig liebe ich dein Chaos. Katastrophe, Baby – mit dir wird es niemals langweilig!

Ich liebe dein Durchhaltevermögen und vor allem liebe ich deinen Teamgeist. Dir war egal, dass du oft der Bankwärmer beim Handball warst, gemeinsam haben wir gewonnen und gemeinsam haben wir verloren. Und gottverdammt ich liebe deine Fußballbesessenheit! Ich liebe deine Gänsehaut, wenn der Elfmeterball noch in der Luft schwebt unentschieden, ob er nun ins Netz gehen soll. Ich liebe deine Orientierungslosigkeit, denn ohne sie hätten deine Mitmenschen weniger zu lachen und erst recht nichts zu tun. Ich liebe wie du anfängst zu berlinern, wenn du dich schrecklich aufregst. Und ich liebe deine Fahrweise im Auto, Entschuldigung aber das Gaspedal ist nunmal rechts!

Ich liebe es wie selbstreflektiert du bist und ich finde es super toll, wie du Situationen analysieren kannst. Ich finde es toll, dass du dich auch aus genau diesen rausbeamen kannst um objektiv bewerten zu können. Ich liebe deine Verrücktheit. Ich liebe deine Dramatologie und Melancholie. Ich liebe dein Fernweh. Ich liebe deine Abenteuerlust und ich finde deine Offenheit neuen Dingen gegenüber wundervoll. Ich liebe deine Spontanität. Ich liebe deine Tier -und Naturnähe. Kann schonmal vorkommen, dass man dich nachts im Schlafanzug mitten auf der Straße findet, weil du einen Frosch retten musst. Ich liebe es wie süß du mit deiner Fellnase Theo zusammen bist, auch wenn du ihm alles durchgehen lässt. Don´t mess with TeamTT, Bro.

Ich liebe deine Minitattoos. Und ja ich liebe deinen Körper und spüre wie pudelwohl du dich fühlst. Ich liebe deine Zerbrechlichkeit. Ich finde deine Augen wunderschön. Ich mag deinen kleinen Knackpo. Und du hast wunderschöne Zähne. Ich liebe deine Lachfalten und noch mehr mag ich dein Lächeln und lautes Lachen. Wow, enthusiastischer und mitreißender kannst du einfach nicht lachen. Ich liebe sowieso deinen Humor, generell und vielmehr noch über dich selbst. Und wenn wir schon dabei sind ich liebe deine Selbstironie. Ich liebe deine Pancakes am Sonntagmorgen und ich liebe deine Backkunst. Ich belächelt deine “Kochkünste” und wie du selber darüber lachen kannst. Ich liebe deine Zärtlichkeit. Und ich liebe deine Zuneigung. Ich bewundere deine Selbstlosigkeit und ich liebe deine Hilfsbereitschaft. Ich liebe deine Hochsensibilität. Ich liebe es wie du durch die Wohnung tanzt, ganz heimlich bei lauter Musik – wenn du traurig bist, oder glücklich, nackig und im Schlafzeug, einfach immer. Ich liebe es wie du schräg und falsch, aber dafür umso lauter deine Lieblingssongs im Auto mitsingst. Ich liebe deine Lebenslust.

Ja, eigentlich wenn ich mal all die kleinen Zweifel in meinem Kopf weglasse, dann finde ich mich selbst eigentlich ziemlich cool. Keine Ahnung, ob das jetzt 100 Dinge waren oder nich, aber sich selber nicht so ernst nehmen – die Dinge, die einen stören einfach mit Humor akzeptieren! Ich bin eine verdammt quirrlige, liebevolle und coole Socke! Ich werde mir genau das alles auf die Fahnenstange schreiben und immer wenn ich anfange meine innere Kritikerstimme zu laut werden zu lassen, halte ich mir das alles selbst vor die Nase. Fehler hat jeder, aber genau die machen uns besonders.

Sincerely, xoxo.

No Comments
Previous Post
12. November 2019
Next Post
12. November 2019

No Comments

Leave a Reply

Related Posts