Fitness

BACK TO THE GYM | BOOTY

Ich bin wieder im Fitness-Studio! Nach langer Zeit des Lauftrainings für den Halbmarathon, ein etwas längeres privates Trainingstief, dann viele reisen, mich dabei mehr ins surfen verliebt und zuhause dann nur provisorische Freeletics Trainings und ein paar morgendliche Laufrunden – geh ich jetzt seit circa 2 Monaten wieder regelmäßig im Gym trainieren. Früher gehörte dies zu meiner täglichen Routine dazu. 4 bis 5 mal die Woche war für mich vollkommen normal. Nun etwas entspannter, aber dennoch wieder reinkommen, alte Muskelgruppe reaktivieren und den Ehrgeiz wieder neu entdecken. Ich muss sagen, diese kleine Endorphinbooster tuen mir unheimlich gut und ich merke wie ich es insgeheim doch etwas vermisst habe.

Mein Jobwechsel gibt mir nicht nur die zeitliche Freiheit wieder mehr Sport zu treiben, sondern auch den Drang meinem Kopf beim Krafttraining eine kleine Pause zu gönnen den Fokus auf das eigene Körpergefühl zu verlagern. So ist das Leben – ohne Veränderung wäre es doch langweilig und immerhin habe ich so Zeit mir wieder neue Ziele zusetzen. Früher bin ich zum Beispiel auch immer alleine gegangen, jetzt genieße ich es sehr gemeinsam in meiner kleinen Trainingsgruppe zu trainieren und liebe es wie wir uns gegenseitig hochzuziehen, motivieren und inspirieren.

.

↠ Step Ups ( 3 x 15 Wiederholungen )

↠ Adduktion ( 3 x 12 Wiederholungen, je Gewicht erhöhen und sofort wieder verkleinern )

↠ Abduktion ( 3 x 15 Wiederholungen )

↠ Deadlift ( 3 x 12 Wiederholungen )

↠ Squats ( 4 x 10 Wiederholungen )

↠ Lunges ( schnell und frei, ohne Gewicht bis zur Ermüdung )

↠ Donkey Kicks ( 3 x 15 pro Seite )

↠ Bridge ( 3 x 15 mit kleinem Gewicht )

.

Wie fange ich wieder an? Ich hab mir für die ersten Wochen im Studio erst einmal einen zweier Split in Oberkörper und Beine / Po vorgenommen. Zur Erwärmung je nach Trainingsinhalt 10 Minuten leichtes Laufen auf dem Laufband oder Treppenlaufen, dann das Training und zum Abschluss nach jeder Einheit noch 3 Bauchübungen ohne Pause. Wichtig beim Training selbst nicht aufs komplette Gewicht zu gehen um wieder reinzufinden und zu testen, wie sauber ich die Übungen noch ausführen kann und wieviel mein Körper in Sachen Krafttraining noch draufhat.

Was und wie trainiere ich? Ich trainiere jetzt an zwei bis drei Tagen in der Woche. Davon geht eins dieser Trainings in meine Yogaroutine über. Ich mache pro Training 6-8 verschiedene Übungen und momentan vorerst eher weniger Wiederholungen mit mittleren Gewichten zum Kraftaufbau – also jeweils 3 Sätze mit 10-15 Wiederholungen im Wiederholungsmaximum.

Also let the Booty burn. XOXO ♡

No Comments
Previous Post
10. Februar 2020
Next Post
10. Februar 2020

No Comments

Leave a Reply